Paul und Andre, Gründer von Styleholz

Unsere Story

Hallo! Wir sind Paul und André. Die Gründer von Styleholz. Kein großer Konzern und im Gegensatz zu vielen anderen jungen Unternehmensgründern nicht schon seit der Kindheit beste Freunde. Kaum ein Jahr vor der Gründung von Styleholz kannten wir uns noch garnicht. Ursprünglich waren wir auf der Suche, nach Trainings- und Regenerationsgeräten, die einfach ein bisschen Alltagstauglicher sind. Besser ins Wohnzimmer passen. Bei den bestehenden Lösungen stießen wir jedoch früher oder später immer wieder auf Dinge die uns störten: zum Beispiel knalliges Design und eine Menge Kunststoff. Oder aber nachhaltige Materialien, dafür das klassische “Bio Markt Design”. Das wollten wir zusammen ändern. Und daraus entstand nicht nur eine Freundschaft fürs Leben, sondern auch Styleholz.

Paul & Andre, Gründer von Styleholz
Paul mit Team bei den Olympischen Spielen

Von Olympia zum Unternehmer

Schon seit seiner Kindheit ist Paul von Holz umgeben. Ursprünglich sah er im elterlichen Tischlerbetrieb mehr einen Abenteuerspielplatz. Je schnelllebiger und komplexer sein Trainingsalltag als Mittelstreckenläufer jedoch wurde, umso mehr sehnte er sich etwas Natürlichkeit und Entschleunigung in sein Leben zurück. Entschleunigung, die kaum ein Rohstoff so sehr ausstrahlt, wie Holz. Schon beim Grundmaterial – dem Baum – gilt es schließlich einiges an Zeit zu investieren.
Bevor dieses Verlangen jedoch die Oberhand gewann, führte Paul sein Weg noch bis zu den Olympischen Spielen. Der Anspruch an seine Trainings- und Regenerationsgeräte war daher schon immer hoch. Meistens wird gerade dieses Fitness Equipment aber aus Plastik und am anderen Ende der Erde in Massenware produziert. So entstanden im heimischen Familienbetrieb bald die ersten Prototypen und die Idee hinter Styleholz.

Ein Quereinstieg

Kurz darauf wurde zusammen mit André aus der Idee ein kleines Unternehmen und das ehemalige Schlafzimmer der Uroma zum Unternehmensstandort. Für den Designer musste die Lösung vor allem praktisch sein – also eine Verwendung am Schreibtisch ermöglichen. Und natürlich optisch etwas her machen. Mit Holz hatte er bis zu diesem Zeitpunkt kaum etwas zu tun gehabt. Sein Interesse neue Dinge zu lernen und der Quereinstieg ermöglichten es ihm aber schnell neue Verarbeitungsmethoden mit dem natürlichen Rohstoff zu finden. André erfreut sich daran, seinem Talent freien Lauf zu lassen. Die Gestaltung der Trainingsgeräte bietet ihm die Möglichkeit, seine Visionen nachhaltig zum Leben zu erwecken. Zwar ist es das Wichtigste, dass so ein Stück Equipment erwartungsgemäß funktioniert, jedoch sollte dieses auch optisch ansprechend sein, wenn es nicht verwendet wird. So muss es nicht wieder im Schrank verschwinden und motiviert durch die Sichtbarkeit zur Nutzung.

Jedes Stück ein Unikat

In einer Zeit der Massenproduktionen stehen wir daher für Individualität. Dabei ist Holz mehr als NUR ein Rohstoff. Holz ist auf der einen Seite steif und bleibt doch flexibel, was es belastbar und langlebig macht. Aber es ist auch jedes Stück Holz durch die einzigartige Maserung ein Unikat und dadurch sehr persönlich. Neben deinem Fingerabdruck und dem Muster eines Zebras sind das heute nur noch wenige Dinge. Diese Eigenschaften legen den Grundstein für die Idee hinter jedem Styleholz Produkt: Mehr Bewegung in den Alltag zu bringen, durch Fitnessgeräte, die sich in den Wohnraum integrieren. Alleine diese großartigen Merkmale machen Holz bereits zu einem wertvollen Gut. Und bei uns wird dieser Wert noch gesteigert, indem wir in liebevoller Handarbeit echte Qualitätsprodukte daraus fertigen. Ein Styleholz Produkt entsteht nicht schnell am Fließband, sondern vom angelieferten Holz bis zum fertigen Produkt in vielen Monaten.

Der Styleholz Bauchmuskeltrainer aus Holz ist echte Handarbeit

Technik trifft auf Handwerk

Das Holz braucht etwa schon für die sorgfältige Trocknung mehrere Wochen. Und auch die Veredelung der Oberflächen, wie zB das Ölen von Hand, kann mehrere Tage in Anspruch nehmen. Obwohl wir also immer wieder in einzelnen Arbeitsschritten auf hochmoderne und präzise Maschinen wie CNC Fräsen setzen, steckt ganz bewusst eine große Portion an altmodischer Langsamkeit in unseren Produkten. Und darauf geben wir schließlich auch ein Leben lang Garantie. Denn kombiniert mit einem zeitlosen Design, abseits von vorübergehenden Trends, entstehen so Trainingsgeräte, die eine lange Zeit überdauern und Freude bereiten können. Weg von der Einwegkultur, zurück zu mehr Qualität und Langlebigkeit. Schließlich wächst Holz nicht nur nach, sondern Produkte, die länger halten, schonen unseren Planeten gleich doppelt.

PS: Wusstest du, dass der Begriff der Nachhaltigkeit ursprünglich aus der Forstwirtschaft kommt? Es bedeutet soviel, wie nicht mehr Holz aus dem Wald zu entnehmen, wie auch wieder nachwachsen kann.

Aus dem Hinterzimmer
In das erste eigene Büro

Mittlerweile sind wir ein kleines, vierköpfiges Team und aus dem Hinterzimmer in unser erstes, eigenes Büro gezogen. Vor kurzem durften wir außerdem unser 1000. Paket verschicken. Das mag für große Versandriesen eine Tagesleistung sein. Aber für uns war es ein riesiger Meilenstein und ein Prozess von beinahe zwei Jahren. Auf jeden Fall sind wir motiviert so weiter zu machen und in Zukunft noch viele weitere Wohnzimmer mit unseren handgefertigten Massagerollen und Trainingsgeräten, sowie neuen tollen Produkten aus Österreich zu bereichern.

Sei Teil unserer Reise

Erfahre immer als Erster unsere Neuigkeiten und sicher dir 10% auf deine erste Bestellung. Wir versprechen dir, dein Postfach nicht zu überladen und halten ab und zu auch spezielle Angebote für dich bereit.

Informationen dazu, wie Styleholz mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Du kannst dich jederzeit kostenfrei abmelden.